News

“Vollpfosten” und “App” rein, “Stickhusten” raus: Die neue Ausgabe des Duden ist gewöhnungsbedürftig.

In der aktualisierten, gedruckten Ausgabe des Duden finden sich neben Wörtern rund um die Finanzkrise nun auch viele Begriffe aus der Welt der Bits und Bytes: “Eurobond” und “Zockerpapier” stehen einträchtig neben “Social Media” und “Facebook”. Die 26. Auflage vom 4. Juli 2013 des Standardwerkes der deutschen Rechtschreibung hat mit etwa 5.000 neu aufgenommenen Wörtern sowie Entlehnungen aus fremden Sprachen die deutsche Sprache auf den neuesten Stand gebracht und den jüngsten Entwicklungen angemessen Rechnung getragen. Oder können Sie sich Begriffe wie Energiewende, Körperscanner, E-Book-Reader oder Shitstorm noch aus dem täglichen Gebrauch wegdenken?